2012

Ortenburger Friesenkämpfer sammeln Gold in Passau

Thomas Jeske zum 3. Mal in Folge bayerischer Meister im Friesen-Fünfkampf
Neulinge Julia und Charlotte Schmidt überzeugen mit hervorragenden Leistungen

Der TV Passau war Ausrichter der diesjährigen Bayerischen Meisterschaften in den turnerischen Mehrkämpfen. Über 400 Teilnehmer wetteiferten am 14. und 15. Juli 2012 in Leichtathletik-, Schwimm- und Turnwettbewerben nicht nur um Medaillen, sondern auch um die Qualifikation zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im September in Einbeck (Niedersachsen) und dem internationalen deutschen Turnfest 2013. Der ASV Ortenburg wurde in der Disziplin „Friesenkampf“ wieder von Thomas und Peter Jeske vertreten. Verstärkt wurden sie dieses Jahr zum ersten Mal von den vielseitig talentierten und spotbegeisterten Schwestern Julia (10) und Charlotte (13) Schmidt, die in der Ortenburger Fechtabteilung mit Trainer Peter Jeske trainieren. Für den nach Karl Friesen benannten Fünfkampf aus Schwimmen, Kugelstoßen, Laufen, Luftgewehrschießen und Fechten hatte sich das Quartett im Vorfeld gut vorbereitet. Ihre Gegner reisten aus Donauwörth, München, Göppingen und Passau an. Am Ende des 2-tägigen Wettbewerbs standen die vier Sportler ganz oben auf dem Treppchen. Thomas Jeske, amtierender Deutscher Meister im Friesenkampf in der Altersklasse M 14/15 konnte wie gewohnt sein Leistungspotential in allen Disziplinen abzurufen. Sein Schießergebnis mit 90,4 Ringen ist ebenso erwähnenswert wie das von Julia (83,2 Ringe), Charlotte (72,9 Ringe) Schmidt und Peter Jeske (79,4 Ringe). Beim Florettfechten gewann Charlotte souverän acht ihrer zehn Gefechte. Ihre erst zehnjährige Schwester Julia hatte beim Fechten an den weitaus älteren Jungen und Mädchen zu knabbern, konnte aber vier von zehn Gefechten für sich entscheiden. Abgerundet durch sehr gute Leistungen im Schwimmen und in der Leichtathletik konnten die Mehrkämpfer ihre Goldmedaillen sichern. Für Thomas Jeske sein dritter Titel in Folge. Charlotte Schmidt qualifizierte sich mit 42,90 Punkten in der Altersklasse W 12/13 ebenso problemlos wie Thomas Jeske in der der AK M16/17 (48,06 Punkte) für die „Deutschen“ in Einbeck und für das Deutsche Turnfest 2013. Peter Jeske hat sich das Startrecht im Rahmenwettkampf der AK M 40+ für Einbeck erkämpft. Nur Julia Schmidt muss zu Hause bleiben. Denn leider dürfen nur die Jahrgänge 2000 und älter auf der Deutschen starten. Aber sicherlich wird das fröhliche Allroundtalent in 2 Jahren mit dabei sein.

Erfreuliches gibt es zeitgleich über Thomas Jeske zu vermelden. Der Degenspezialist, der bereits seit Jahren Mitglied im Kader des Bayerischen Fechterverbandes (BFV) ist, wurde jetzt in die Degenleistungsgruppe berufen. Dort fördert der BFV Fechter, die sich über die Bayerische und Deutsche Rangliste einen Namen gemacht haben und konstant sehr gute Leistungen erbringen.

 Bericht von A. Jeske, Juli 2012