Bayerische Fechttrainer bilden sich im Oktober 2014 in Ortenburg fort

C-Trainer des Bayerischen Fechterverbandes trafen sich am vergangenen Wochenende zum Lizenzverlängerungslehrgang für Leistungssport in Ortenburg. BFV-Lehrwart Peter Reiß begrüßte die 36 Teilnehmer zum ersten Mal im Rahmen dieser Fortbildung im Bezirk Niederbayern. Peter Jeske vom ASV Ortenburg übernahm die örtliche Organisation. Der zweitägige Lehrgang unter der Leitung von Landestrainer Peter Kolloch fand in der Turnhalle der Grund- und Mittelschule statt.

TeilnehmerViele neue Varianten von Aufwärmspielen und spezieller Fechtgymnastik wurden in Gruppen erprobt. Dabei war Spaß und gute Laune großgeschrieben. Als Schwerpunkte vertiefte man Beinarbeit und Lektionen mit Florett und Degen um den Fechtschülern im vereinseigenen Training neue Impulse geben zu können. Die Trainer mussten sich bei den zahlreichen unterschiedlichsten Partnerlektionen in die Rolle des Fechtschülers zurückversetzen. So konnten sie nachvollziehen wie sich die neu erlernten Technikvarianten auf Seite der Kinder „anfühlen“. Großen Wert legte der Landestrainer auch auf die Schulung von Reaktion und Koordination, wichtige Grundlagen im Fechttraining. Vergnügen bereitete den Trainern der Abstecher zum Bühnenfechten. Kolloch führte diverse Angriffe und Paraden im szenischen Fechten vor bis hin zur Entwaffnung.

DehnübungenAufwärmspielLektionen

Der Erfahrungsaustausch beim gemeinsamen Abendessen vertiefte das gute „Arbeitsklima“ während des Lehrgangs. „Ein gutes Miteinander ist unter den Trainern ebenso wichtig wie im eigenen Verein“, waren sich alle einig. Peter Reiß dankte zum Abschluss der Fortbildungsveranstaltung für die gute örtliche Organisation, lobte den reibungslosen Ablauf und die engagierte Teilnahme.

Vilshofener Anzeiger vom 31.10.2014

Turniere, Turniere, nichts als Turniere…

Bei den Fechtern läuft es auch zum Jahresende 2014 rund

Die Saison 2014/15 ist in vollem Gang. 4 Turniere wurden an den letzten drei Wochenenden absolviert.

Den Anfang machten Patrick und Phillip Stöckl am 22. und 23. November 2014 beim Franz-Hofer-Turnier in München. Dieses Qualifikationsturnier für die bayerische Rangliste war traditionell wieder gut besucht. Patrick, der am Samstag mit dem Florett startete, konnte sich durch eine gute Vorrunde für die Direktausscheidung qualifizieren und belegte einen guten 24. Platz. Sein Bruder Phillip bestritt am Sonntag den mit 51 Teilnehmern stark besetzten Degenwettbewerb und focht sich bis auf Platz 28 nach vorne.

Am 29. November war der ASV mit seinen Fechter auf zwei Turnieren vertreten. Phillip Stöckl trat beim internationalen Allstar-Cup in Reutlingen an. Hier trafen sich knapp zweihundert in- und ausländische Weltklassefechter um ihre Besten zu ermitteln und die begehrten Geld- und Sachpreise mit nach Hause zu nehmen (1. Platz: 1.000,00 Euro, 2. Platz: 500,00 Euro, 3. Platz: 250,00 Euro, Platz 5-8: Einkaufsgutschein der Fa. allstar über 100,00 Euro). Phillip bewies Kampfgeist und belegte den 177. Platz.

Das Nikolausturnier in Pfarrkirchen war zwar nicht so hoch dotiert wie der Allstar-Cup, aber es ist ein alljährlicher Pflichttermin für die jüngeren Fechter der Abteilung und das Einsteiger-Turnier für die Anfänger. Groß war die Aufregung bei den Familien von Maximilian Eggelsberger, Jonas Rauer und Marcel Frenz, denn es war für alle die Premiere. Peter gab ein klares Ziel für alle aus: Gut fechten, Treffer setzen, Punkte sammeln und einen Schoko-Nikolaus-Pokal als Lohn mit nach Hause nehmen. Keine zu hohen Erwartungen haben, aber sich auch nicht unter Wert verkaufen. Und es lief gut für die Neuen: Die Schüler fochten 2 Vorrunden und eine 8er-Endrunde. Maximilian und Marcel konnten bereits Gefechte für sich entscheiden und erreichten die Endrunde. Das Trio platzierte sich schließlich mit den Plätzen 7 (Marcel), 8 (Maximilian) und 9 (Jonas) im Mittelfeld. Eine gute Leistung beim ersten offiziellen Kräftemessen, weiter so!!!
Unterstützt wurden die Newcomer durch ihre Vereinskolleginnen Julia Schmidt und Johanna Berger. Die Mädels starteten mit dem Florett in der B-Jugend und belegten Platz 1 und 2.

Nikolausturnier-2014

Am 6. Dezember ging es nach Nürnberg. Aber bevor man sich am Christkindlesmarkt bei Kinderpunsch, Glühwein und Bratwürsten stärkte, traf man sich in der Fechthalle. Hanns Prechtl hatte zum „Nürnberger Rauschgoldengel“-Turnier eingeladen und über 140 Teilnehmer waren gekommen. Julia Schmidt focht sich mit dem Florett in der B-Jugend souverän auf Platz 2 und konnte den Rauschgoldengel in Silber mit nach Hause nehmen. Michaela Horinger, Phillip Stöckl und Thomas Jeske waren beim Degenwettbewerb mit dabei. Eine tolle Veranstaltung im Marathonmodus mit vielen schönen Ergebnissen. Michaela und Thomas komplettierten den Medaillensatz an „Rauschgoldengeln“. Bei den Junioren erkämpfte sich Thomas den Goldenen und Michaela mit einer starken Leistung die Ausgabe in Bronze. Phillip platzierte sich in der großen Runde der Aktiven auf einem guten 9. Rang.

Rauschgoldengel-2014-3Rauschgoldengel-2014-1Rauschgoldengel-2014-2

 

Jetzt beginnt auch für die Fechter die „staade Zeit“ bevor es im Januar gleich wieder auf Tour geht. Es stehen Turniere wie der „Weiße Bär“ in Berlin, das Uni-Bundeswehrturnier in Neubiberg und das „Er & Sie“-Turnier in Gröbenzell an, bevor man im März an den Bayerischen Meisterschaften in Degen (Kaufbeuren) und Florett (Neu-Ulm) teilnimmt.

Auch im Sommer 2014 nicht faul – Fechter unterwegs

Fortbildung, Oberbayerische Meisterschaften und Friesenkampf im Juli, Fechtpräsentationen und Ferienprogramm im August

Zeitungsartikel_Ferienprogramm_Fechten_macht_Spass

Neugierig geworden? Dann einfach „Weiterlesen“ klicken.

(mehr …)

Ortenburger Fechtwochenende ein voller Erfolg

Blütenturnier gut besucht – „Fassl“ wieder ins Rollen gebracht

Das Wochenende vom 17./18. Mai stand in Ortenburg ganz im Zeichen des Fechtsports. Die Fechtabteilung des ASV Ortenburg hatte gleich zu zwei Turnieren eingeladen.

Fassl_2014_Gefecht

(mehr …)

Medaillensammler unterwegs

Landshut, 24. Mai 2014

Glanzvoller Erfolg für die Ortenburger Fechter bei den Niederbayerischen MeisterschaftenNDB_Landshut

(mehr …)

„Tierisch“ gefochten bei MuskeStier und Maikäfer

27.04.2014: Am letzten April-Wochenende fand zum 6. Mal der internationale “Salzburger MuskeStier”, Österreichs größtes Hobby-Fechtturnier, statt. 163 Fechterinnen und Fechter aus 39 Vereinen und Universitäten aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und Slowenien hatten sich gemeldet (Florett: 52, Säbel: 24, Degen: 87). Thomas und Peter ließen es sich auch dieses Jahr nicht nehmen und kreuzten die Degen im verregneten Salzburg. Nach 2 Vorrunden landeten die beiden sicher im 64er-KO. Peter verlor sein erstes Ausscheidungsgefecht und konnte so einen guten 36. Platz für sich verbuchen. Thomas besiegte zuerst Reinhold Spannlang (ASC Wien) mit 10:6. Anschließend schickte er Hellfried Hoffmann (Uni Konstanz) mit derselben Trefferdifferenz von der Planche. Im Achtelfinale scheiterte er jedoch am starken Schweizer Cedric Haberthür mit 7:10. Am Ende ein sehr guter 16. Platz für Thomas.

muskestier

 

10.05.2014: Julia mag „Maikäfer“, denn das Maikäferturnier in Füssen gehört zu ihren Lieblingsturnieren. Bereits 2012 und 2013 gewann Julia Schmidt mit dem Florett bei den Schülern. Heuer focht die 12-jährige ebenfalls stark und verlor im gesamten Wettkampf nur ein Gefecht. Das brachte sie in der Endabrechnung auf einen verdienten 2. Platz hinter ihrer Dauerkonkurrentin Svenja Staschek von der TG Würzburg. Neben der Medaille und einer Urkunde gab es den schon obligatorischen Maikäfer aus Schokolade.

schoko-maikaefer

Aktuelles aus der Fechtabteilung

Von einer, die auszog ihren Titel zu verteidigen und „Dies und Das“ aus der Fechtabteilung

Lange nichts von uns gehört? Trotzdem waren wir Fechter nicht untätig.

(mehr …)

Fechter kennen keine Frühjahrsmüdigkeit

Offenes Hochschulturnier, Fortbildung zum Sportassistenten und Bayerische Degenmeisterschaften

(mehr …)

Helau in Burghausen

Auch im Fasching wird gefochten! Am Samstag, 22.02.2014 traten 5 unserer Mädels in Burghausen beim Turnier um die „Faschingskrapfen“ an. Peter freute sich über die Erfolge seiner Damentruppe in diesem gut besuchten Wettkampf.

Faschingsturnier_Burghausen_2014

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Schüler (weiblich)                    B-Jugend (weiblich)                     A-Jugend (weiblich)

1. Julia Schmidt                          1. Elisabeth Rank                            5. Charlotte Schmidt
3. Johanna Berger                                                                               6. Corinna Hauser

Im Januar 2014 fleißig unterwegs – Sichtungslehrgang und Turniere

Zum Abschluss der Weihnachtsferien ergriff Julia Schmidt die Gelegenheit zur Teilnahme an einem Sichtungslehrgang für Florett. Am Sonntag, 05.Januar verbrachte sie auf Anregung von Peter den ganzen Tag im Landesleistungszentrum München. Der zuständige Trainer Richard Junghanns, der selbst noch erfolgreich aktiv Florett ficht, hatte ein vielseitiges und lehrreiches Programm zusammengestellt. „Anstrengend und trotzdem total schön. Ich mach bestimmt wieder einmal mit“, berichtet Julia begeistert.

(mehr …)