(Fast) live von den deutschen B-Jugend Florettmeisterschaften in Haueneberstein

Samstag, 12.05.2018

Nervenstark und konzentriert ficht sich Henrike (Henni) Noltenius über Vor- und Zwischenrunde und 32er-KO bis auf Platz 24 (von 54 Teilnehmerinnen Jg. 2005) nach vorne.

Henni und Peter mit Primus, dem Maskottchen der deutschen Fechterjugend

Konzentrierte Vorbereitung

Starke Leistung – Glückwunsch!!!

NOT AMUSED war Hennis Gegnerin (links) als sie mit 10:7 von der Planche geschickt wurde

Sonntag, 13.05.2018

Länderkampf

Henni ficht aufgrund der tollen Einzelleistung in Mannschaft „Bayern 1“!!

Das Team erkämpft sich einen verdienten 7. Platz unter den 24 gestarteten Mannschaften. Erst im Viertelfinal war für die vier Mädels Schluss.

 

Rekordbeteiligung beim Jubiläums-Turnierwochenende der Fechter

Vilshofener Anzeiger, 08.05.2018

Teilnehmerrekorde beim 40-jährigen Jubiläum der Ortenburger Fechtabteilung – sowohl beim Blütenturnier (34 Fechterinnen und Fechter) als auch beim traditionellen Fassl-Turnier (37, davon 25 Herren und 12 Damen) wurden die Vorjahreszahlen deutlich übertroffen.

Viele spannende Gefechte lieferten sich am Samstag die neun- bis 17-Jährigen mit dem Florett und erhielten als Lohn für die guten Leistungen selbstgestaltete Pokale und Sachpreise. Besonders erfreulich war die Leistung der Ortenburgerin Henrike Noltenius, die in der gemischten B-Jugendrunde nur eines von zehn Gefechten verlor. Ein schönes Ausrufezeichen für die 12-Jährige, die am 12. und 13. Mai 2018 bei den deutschen B-Jugend-Meisterschaften in Haueneberstein an den Start geht. Auch Johanna Berger ließ bei den A-Jugendlichen mit einem guten dritten Platz aufhorchen.

Organisator Thomas Jeske konnte mit den Aktionen „alkoholfrei Sport genießen“ und „Kinder stark machen“ am Samstag mit einer Cocktailbar und einem Infostand die Aufmerksamkeit der Besucher auf ein suchtfreies Leben lenken. Die Cocktailbar, in der vier verschiedene alkoholfreie Mixgetränke angeboten wurden, war nicht nur am Samstag bei den jungen Fechtern der Hit. Auch am Sonntag wurde von den Teilnehmern fleißig probiert.

Aufgrund der erfreulich großen Anzahl an Teilnehmern beim Fassl-Turnier wurde in zwei getrennten Runden auf 9 Bahnen gefochten. 366 Einzelgefechte auf 5 Treffer wurden absolviert. Dazu kamen in der KO-Runde der Damen noch 16 Gefechte auf 15 Treffer. Martin Pichlmeier vom FC Gröbenzell konnte die Herren-Wertung im Modus Jeder-gegen-Jeden für sich entscheiden. Als Siegerin bei den Damen setzte sich letztendlich Sophie Asanger vom ESV Neuaubing durch. Das 20-Liter-Bierfass, der alljährliche Sonderpreis für den teilnehmerstärksten Verein, ging in diesem Jahr an den VFL Kaufering. Wolfgang Huber, einer der beiden Gründungsväter der Fechtabteilung hat auch heuer wieder aktiv am Fassl-Turnier teilgenommen und ließ es sich nicht nehmen, zusammen mit Mitgründer Benno Gebessler einige Worte an die Fechterinnen und Fechter zu richten.

Ergebnisse der Turniere 2018:

Ergebnisse Ortenburger Blütenturnier 2018

Ergebnisse Fassl-Turnier 2018
Tableau Fassl-Turnier 2018 (Herren)
Tableau Fassl-Turnier 2018 (Damen)
KO Fassl-Turnier 2018 (Damen)

Vorbericht zum Turnierwochenende

Vilshofener Anzeiger, 01.05.2018

Ausschreibungen für Ortenburger Fechtturniere 2018

Die Turniere der Fechtabteilung im Mai 2018 werfen ihre Schatten voraus.

Hier können die Ausschreibungen eingesehen und heruntergeladen werden.

Die Fechtabteilung freut sich schon jetzt wieder auf alle Sportfreunde aus Nah und Fern.

Vilshofener Anzeiger, 01.05.2018

Ein Wochenende – zwei Turniere: Fechter haben gut zu tun

Gleich zu Jahresbeginn starteten die Fechter in Fürth und Gröbenzell.

Am 13.01.2018 galt es für Henrike bei ihrem ersten Qualifikationsturnier Punkte für die bayerische B-Jugend-Rangliste (Florett) zu sammeln. Fürth ist für die Ortenburger Fechter immer eine Reise wert. Im dortigen Landesleistungszentrum konnte Thomas Jeske als Jugendlicher immer wieder Podestplätze erringen. Henrike überzeugte ebenfalls. Dank ihrer sehr guten Vorrunde wurde sie im 8er-KO auf Platz 2 gesetzt. Das Halbfinale verlor sie knapp gegen eine Konkurrentin vom KTF Luitpold München und wurde Dritte. In der Rangliste belegt Henrike momentan den vierten Platz.

Am 14.01.2018 ging es für drei Ortenburger Mannschaften zum „Sie & Er -Turnier“ nach Gröbenzell. Sabine und Walther, Johanna und Fabian sowie Julia und Peter kamen in der Runde der 23 Mannschaften gut zurecht und konnten nach einem anstrengenden Tag gute Ergebnisse erzielen:

Julia und Peter 12. Platz

Johanna und Fabian 13. Platz

Sabine und Walther 17. Platz

Jetzt geht es am 10.02.2018 zum Paul-Aust-Turnier nach Neubiberg, bevor am ersten März-Wochenende die bayerischen Senioren-Meisterschaften anstehen.

Nikolausbesuch bei den jüngsten Sportlern

Auch dieses Jahr ließ es sich der Hl. Nikolaus nicht nehmen, den jüngsten Mitgliedern des ASV einen Besuch abzustatten. Am 13.12.2017 überraschte er die Kinder und Eltern beim Mutter/Vater-Kind- und Kinderturnen. Elvira Loose hatte einen Parcour vorbereitet und die jungen Sportler im Alter zwischen 2 und 9 Jahren ließen sich nicht lange bitten, dem Nikolaus Übungen vorzumachen. Nach vielen guten Worten und Lob aus dem goldenen Buch erhielt jedes Kind ein rotes T-Shirt mit Namensaufdruck, welches anschließend stolz beim Gruppenfoto präsentiert wurde.

 

Mit viel Schwung und guten Ergebnissen ins neue Jahr

Fechter beenden das Jahr 2017 mit tollen Erfolgen – „Altbekannte“ und Neuzugänge gut in Form

Die Neuzugänge Fabian und Tochter Henrike (12) haben sich gut eingelebt in der Fechtabteilung und starten ab sofort für den ASV bei Turnieren. Tochter Johanne (8), bereitet sich in der kommenden Zeit auf die Turnierreifeprüfung vor.

 

Rauschgoldengel Nürnberg, 02.12.2017

Peter und Fabian belegen im großen Teilnehmerfeld der Degen-Senioren die guten Plätze 8 und 10.

Henrike focht sich mit dem Florett selbstbewusst auf Platz 7 bei den B-Jugend-Damen.

 

Nikolausturnier Pfarrkirchen, 09.12.2017

Dieses Turnier ist für die ASV-Fechter immer für Podestplätze gut.

Henrike zeigte sich in starker Form und belegte am Ende den 2. Platz in der B-Jugend.

Johanna, eigentlich Degenfechterin, ließ sich einen Start nicht nehmen und gewann mit dem Florett die Wertung der A-Jugendlichen.

Glückwunsch an beide Mädels!!!

 

Weihnachtsturnier Bad Reichenhall, 16.12.2017

Hier startet Henrike durch. Viele anstrengende und spannende Gefechte und die Belohnung zum Schluss. Platz 1 für unsere Henny!!!

 

Als kleine Nikolausüberraschung konnte Angela eine Spende von mymuesli organisieren und so gab es für alle Aktiven ein mymuesli2go zur Stärkung. Bedankt hat sich die Abteilung natürlich wie gewohnt mit einer ausgefallenen Idee, einer Dankeschön-Karte, die Martin professionell gestaltet hat.

Ab Januar 2018 geht es dann richtig rund:

  • Sie&Er-Turnier Gröbenzell
  • Aust-Gedächtnis-Turnier
  • Bayerische Meisterschaften im Florett und Degen
  • Schiene & Laterndl Neuaubing
  • Bayerische Senioren- und Mannschaftsmeisterschaften
  • Salzburger Muskestier
  • Q-Turniere
  • Bayerische Mehrkampfmeisterschaften 2018, Disziplin Friesenkampf, vorraussichtlich in Vilshofen (die ASV Fechter organisieren die Unterdisziplin Fechten bei den Friesenkämpfern)
  • und und und

Das Ortenburger Turnierwochenende mit Blüten- und Fassl-Turnier findet am 5. und 6. Mai 2018 statt. Als Neuerung wird es dann auch den „Wolfach-Cup“ geben, ein Degenturnier für Schüler, B- und A-Jugend.

Fechten macht Spaß – auch beim Ferienprogramm

Mit 14 Jugendlichen im Alter zwischen sieben und dreizehn Jahren war die Veranstaltung der Fechtabteilung des ASV Ortenburg im Rahmen des Ortenburger Ferienprogramms gut besucht. Völlig entgegen dem diesjährigen Trend des Ferienprogramms kamen zur Freude von Abteilungsleiter Peter Jeske spontan sogar einige Kurzentschlossene hinzu. Die Trainer Julia und Thomas Jeske hatten ein kurzweiliges Angebot unter dem Motto „Fechten macht Spaß“ zusammengestellt. Das dreistündige Programm ließ keine Langeweile aufkommen. Spiele, Reaktionstraining, fechtspezifische Gymnastik, Ausdauertraining und Beinarbeit forderten die Teilnehmer. Zudem gab es viele Infos rund um den Fechtsport, insbesondere zu den Waffen und der Ausrüstung. Das Hantieren mit dem Florett war für alle eine große Herausforderung – alles nicht so einfach wie es für Außenstehende aussieht. Peter und Thomas Jeske zeigten zum Abschluss ein reales Gefecht mit dem Degen. Eltern und Kinder waren begeistert. Als Andenken an diesen anstrengenden Nachmittag durften die Kinder ein kleines Geschenk mit nach Hause nehmen. Und alle waren sich einig: Fechten macht Spaß!!!

Fecht-WM in Leipzig nicht ohne den ASV

Vom 19. – 26. Juli 2017 fand in der Arena Leipzig die Fecht-WM statt! Spannende Gefechte und große Emotionen – dafür steht Fechten und diese Weltmeisterschaft wie dieses tolle Video zur Einstimmung auf das Event zeigt. 900 Fechter aus 118 Nationen waren am Start.

Bereits 2005 war Leipzig Ausrichter der WM. Im Jahr 2010 wurden dort die Europameisterschaften ausgetragen.

Auch 2010 in Leipzig schon mit dabei

Was wäre solch ein Großereignis ohne einen Fechter des ASV. Thomas Jeske, der schon 2010 beim EM-Jugendlager dabei war, ließ es sich natürlich nicht nehmen und verbrachte seinen Urlaub heuer in Leipzig – wieder mit und bei der Deutschen Fechterjugend. Untergebracht waren die 120 Fechtverrückten im Alter zwischen 12 und 22 Jahren in der Sportoberschule Leipzig. Der Schlafplatz war schnell aufgebaut und natürlich – wie es sich für einen echten ASV-ler gehört – entsprechend markiert.

Raubtierfütterung am Abend

Viele tolle Erlebnisse und Eindrücke hat Thomas gesammelt. Neben spannenden und teilweise nervenzehrenden Einzel- und Teamgefechten genoss er das Zusammentreffen mit den WM-Teilnehmern, wirkte als Fahnenträger für Kolumbien bei der Eröffnungsfeier mit und trat als Fechterjugend-Maskottchen „Primus“ live in der Arena Leipzig auf. Auch der Einsatz als Volontär im „Callroom“ war sehr interessant. Dort unterstütze Thomas das Technikteam bei der Installation der Funkmelder in den Masken der Fechter.

Eröffnungsfeier

Große Persönlichkeit im Degenfechten: Weltranglistenerster Yannik Borel (FRA)

Tom macht als Maskottchen PRIMUS Stimmung in der Arena. Er gefiel den Zuschauern so gut, dass er sogar Autogramme geben musste!!!

Britta Heidemann nur Zuschauer

Live-Auftritt im TV

Florettfechter Peter Joppich (Mitte) und Alexander Kahl (3. v.re.) zu Besuch bei der Fechterjugend

Die Fechterjugend sorgte in der Arena jeden Tag für tolle Stimmung. Oft war Thomas bei den Livestreams in der Zuschauermenge im Fernsehen zu sehen. Einen besonderen Gruß hat er dabei nach Ortenburg an die gesamte ASV-Familie geschickt.

Ausschnitt aus TV-Übertragung:  Tom grüßt den ASV … und den Rest der Welt!!!

Tom bedauert sehr, dass sich die jungen Ortenburger Fechter diese „Erlebniswoche“ entgehen ließen. „Das sind bleibende Eindrücke! Auch wenn man selbst mit der eigenen Fechterei meilenweit entfernt ist, so verbindet der gemeinsamen Sport auf jeden Fall. Schade ist nur, dass auch in der Presse nicht mehr daüber berichtet wird. „Einmal Bronze – die magere WM-Ausbeute der Fechter“ heißt es in der PNP vom 27.07.2017. WM-Debütant Richard Schmidt zeigte im Feld der 215 weltbesten Degenfechter eine absolut brilliante Leistung. Ebenso die anderen deutschen Teilnehmer, egal in welcher Waffengattung. Aber es zählen leider nur Medaillen, die guten Plätze vier bis acht, die die deutschen Fechter in Einzel- oder Teamwettbewerben erkämpft haben, bleiben weitgehend unerwähnt.“

Richard Schmidt. Er gewann Bronze mit dem Degen

Fechten für alle

Am Mittwoch, 26. Juli 2017 lud die Fechtabteilung zu einem Schnuppertraining ein.

Die Interessierten trainierten zusammen mit einigen Mitgliedern der Fechtabteilung und erhielten viele Informationen rund um den Fechtsport.

Ortenburger Fechtturniere – beliebt bei Alt und Jung

Vilshofener Anzeiger, 09.05.

Vilshofener Anzeiger, 09.05.

Auch dieses Jahr erfreuten sich die Turniere wieder großer Beliebtheit.

Alte Hasen und junge Hüpfer mit Florett und Degen gab es am Samstag und Sonntag bei uns zu bestaunen. Manche waren das erste Mal da, andere sind seit vielen Jahren Stammgäste.

Hier vorab die Ergebnislisten und Tableaus:

Ergebnisse 11. Ortenburger Blütenturnier
Tableau Schüler w + m0708
Tableau Schüler m0506
Tableau A-/B-Jugend

Ergebnisse Fassl-Turnier 2017
Tableau Fassl-Turnier 2017

Ein ausführlicher Bericht sowie Bilder folgen.

Abt. Fechten: Ausblick – Rückblick – Pokal für Fassl-Turnier

Das diesjährige Turnierwochende am 6. und 7. Mai ist zum Greifen nah. Die Vorbereitungen laufen gut. Martin Huber hat das abteilungseigene Programm wieder verfeinert. Pokale, Medaillen und Sachpreise liegen bereit. Die gesamte Fechtabteilung fiebert dem Ereignis mit großen Erwartungen entgegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ausschreibungen gibt es für alle Interessierten zur Info.

Neu ist in diesem Jahr der eigens von unserem „Designerteam“ Thomas und Martin für das Fassl-Turnier kreierte Holzpokal, der die Form eines kleinen Fasses hat und eine Laseraufschrift trägt. Der Gewinner darf diesen Preis behalten – das eigentliche „Fassl“, ein Wanderpokal, muss jedes Jahr zurückgegeben werden.

Und so sieht er aus:

 

 

Unsere Florett- und Degenfechter waren bis jetzt natürlich nicht untätig:

Wels, 27.01.2017: Kids-Cup (Florett)

Christoph Frenz, Jakob Lackner und Maximilian Eggelsberger starteten bei unseren Fechtfreunden in Wels und belegten in ihren Altersklassen die Plätze 1 (Jakob), 2 (Christoph) und 6 (Maximilian)

 

Neubiberg, 28.01.2017: Paul-Aust-Gedächtnis-Turnier

Für Peter und Thomas Jeske ist dieses Turnier schon zur Tradition geworden. Zum ersten Mal dabei waren Elisabeth Rank und Johanna Berger, die in der A-Jugend an den Start gingen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen:        Johanna und Elisabeth belegten im Feld der 16 A-Jugendlichen erfreulich den 4. bzw. 5. Platz. Peter focht sich bei den Senioren auf Platz 6. Thomas, der völlig untrainiert in den Wettkampf ging, steigerte sich von Gefecht zu Gefecht und konnte einen starken 9. Platz unter den 25 Teilnehmern für sich verbuchen.

Wie biegsam so eine Klinge ist!!! (im Vordergrund Thomas Jeske)

Peter (links) setzt einen Beintreffer

Drei Senioren, die Spaß am Fechten haben (v.l.n.r. Peter, Geli aus Füssen und Henryk aus Landshut)

 

Gröbenzell, 22.01.2017: Sie&Er-Turnier

„Frischling“ Sabine Schmidt startete zusammen mit Peter Jeske bei diesem Freundschaftsturnier. 25 Mannschhaften hatten gemeldet. Ein gutes Training für Sabine und so manche „Lehrstunde“ in Sachen Degenfechten. Das Team aus Ortenburg belegte einen zufriedenstellenden 20. Platz.

Elegant

 

Pfarrkirchen, 25.03.2017: Turnierreifeprüfung

Roman Rackl und Sabine Schmidt absolvierten in Pfarrkirchen die seit August 2016 vorgeschriebene bundeseinheitliche Turnierreifeprüfung. Beide meisterten den theoretischen und praktischen Teil mit Bravour und dürfen nun offiziell bei Qualifikationsturnieren und bayerischen Meisterschaften starten. Glückwunsch!

 

Neuaubing, 02.04.2017: Schiene & Laternderl-Turnier

Nicht aus dem Turnierkalender der Ortenburger Fechter wegzudenken: dieses Degen-Freundschaftsturnier um die Schiene (Herren) und das Laternderl (Damen) ist jedes Jahr ein Pflichttermin. Ein anstrengendes Turnier, da es wie das Ortenburger Fassl im Modus jeder-gegen-jeden ausgetragen wird. Über 30 Herren und fast 30 Damen hatten gemeldet.  Mit dabei für den ASV Ortenburg waren Johanna Berger, Elisabeth Rank, Julia und Peter Jeske. In manchen Gefechten etwas glücklos, am Ende aber war das Quartett aber mit ihren Platzierungen zufrieden. Julia (17), Elisabeth (22), Johanna (23) und Peter (21).

Treffsicher: Julia (hellblaue Maske)

Elisabeth (re.) mit Doppeltreffer

Erfahrung trifft auf Jugend. Geli und Julia haben Spaß in Neuaubing

 

Am 30.04.2017 und 13.05.2017 stehen jetzt das Salzburger Muskestier-Turnier sowie ein Degenlehrgang in Weilheim an.

Sportlerehrung des Landkreises Passau – Fechter starten beim Deutschlandpokal

Die Sportlerehrung des Landkreises Passau fand am 28.10.2016 in der Mehrzweckhalle Fürstenstein statt. Eingeladen zur Sportgala waren die Friesenkämpfer Julia Schmidt, Verena Fahböck, Julia, Peter und Thomas Jeske. Alle belegten bei den diesjährigen Bayerischen Meisterschaften Platz 1 oder 2. Für Peter Jeske und Julia Schmidt war es bereits die 5. Teilnahme. Deshalb erhielten sie die Sportehrenplakette in Bronze. Thomas wurde bereits zum 8. Mal ausgezeichnet.

sport-ehrenplaketten-in-bronze

Am Samstag, 29. Oktober 2016 traten Walther, Peter und Thomas in der 1. Runde des Deutschlandpokals gegen die Mannschaft des FC Regensburg an. Unser Trio konnte den starken Regensburgern in 9 Gefechten nicht genug Paroli bieten und verlor mit 45:28 Treffern. Thomas konnte 15 Treffer für sich verbuchen, Peter 8 und Walther 5. Die Regensburger ziehen somit  in die nächste Runde ein. Besonders erfreulich war aber die große Zahl der Zuschauer.

deutschlandpokal-29-10-2016-ortenburg-vs-regensburgDeutschlandweit fechten beim Deutschlandpokal, der in allen Waffen ausgetragen wird, im Herrendegen über 100 Mannschaften in Paarungen gegeneinander an. Der Sieger kommt jeweils eine Runde weiter.

Am 22. Oktober 2016 wurde bereits das Franz-Hofer-Turnier in München als Training genutzt und dabei Punkte für die bayerische Rangliste gesammelt. Ein Novum gab es dabei für Peter und Thomas. Vater und Sohn trafen erstmals in einem KO aufeinander.

Hier gibts einen kleinen Ausschnitt des „Aufeinandertreffens„:

 

„Kurz & Knapp“ aus der Fechtabteilung

Bevor das Training am Mittwoch, den 14. September wieder planmäßig um 18 Uhr startet, ein kurzer Rückblick auf die Ereignisse der letzten Wochen.

Saisonabschlussfeier am Samstag, 23.07.2016 in der Pizzeria Ponte Vecchio:

dsc03570 dsc03557Fast alle Aktiven und auch viele Eltern waren der Einladung gefolgt. Die Fechter freuten sich besonders, dass Alois Höng und Christian Koenig gekommen waren. Dem kurzen Rückblick von Thomas Jeske auf die abgelaufene Saison 2015/16 folgte die Ehrung der erfolgreichen Friesenkämpfer durch unseren Vorstand Christian Koenig. Mit einem kleinen Geschenk bedankten sich die Fechter bei Alois Höng für die Anstrengungen um die Fechtabteilung und die gelungene Integration.

 

Fechtabend für Eltern/Geschwister und Vereinsmitglieder am Mittwoch, 27.07.2016

Jede Menge Spaß hatten die Teilnehmer am „Elternabend“. Aufwärmen, Dehnübungen, Beinarbeit, Lektionen und sogar Freigefechte forderten alle gleichermaßen. Auch unser Kassier Andreas Rettenberger war mit Feuereifer und großem Interesse dabei und „kassierte“, wie es sein Amt verlangt, auch so manchen Treffer. Es ist nämlich alles gar nicht so einfach wie es aussieht!!!

dsc03596 dsc03811 dsc03675 dsc03740 dsc03752 dsc03755 dsc03779 dsc03800

 

Der Volksfestumzug am 07.08.2016 stand wie jedes Jahr fest im Terminplan der Fechter.

dsc03926 dsc03894

Ferienprogramm der Gemeinde Ortenburg

Die Teilnahme am Ortenburger Ferienprogramm ist schon zur guten Tradition geworden. Heuer fand „Fechten macht Spaß“ am 03.09.2016 statt. Elf Kinder waren gekommen, manche bereits zum dritten Mal. Es war wieder ein lustiger, wenn auch teilweise sehr anstrengender Nachmittag für die Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren – und eine gute „Werbeveranstaltung“ für den Fechtsport!!!

gruppenbild-ferienprogramm-fechten-asv-ortenburg dsc03993 dsc03989 dsc03959 dsc03953 dsc04036 dsc04026 dsc04024 dsc04007 dsc04006

 

Hinweis in eigener Sache:

Wer gerne ein Schnuppertraining absolvieren möchte, ist herzlich eingeladen. Anmeldung bitte vorab bei Peter Jeske, Tel. 08542/917580.

Grandioses Turnierwochenende bei den Fechtern

10. Ortenburger Blütenturnier mit vielen jungen Fechtsportlern aus Bayern und Österreich

Bereits am Samstag, 11.06.2016 war der Andrang bei den jungen Florettfechtern groß. Peter Jeske begrüßte zusammen mit Christian Koenig 39 Teilnehmer aus 11 Vereinen, darunter allein 24 Fechterinnen und Fechter in der Altersklasse „Schüler“. Spannende Gefechte begeisterten die Zuschauer. Die jungen Sportler nahmen Glasmedaillen als Siegerpreis und schöne Sachpreise mit nach Hause. Dank der vorbildlichen Organisation im Vorfeld und der guten Zusammenarbeit von Martin Huber und Thomas Jeske im TD waren sowohl Aktive wie auch Trainer und Betreuer wieder sehr angetan von unserem Florettturnier.

Bluetenturnier_2016_Schueler_Gruppenfoto

Die Altersklasse „Schüler“ mit rekordverdächtigen 24 Teilnehmern

Bluetenturnier_2016_A-Jugend_Finale1

Das Blütenturnier bot wieder spannende Gefechte und sehenswerte Treffer wie hier bei der A-Jugend

Bluetenturnier_2016_A-Jugend_Finale2

Shake Hands nach dem A-Jugend-Finale

Hier die Ergebnisse des Blütenturniers im Einzelnen:

Schüler

Bluetenturnier_2016_Bambini_Schueler_2006

Siegerehrung Bambini + Schüler männlich Jahrgang 2006

Bluetenturnier_2016_Schueler_w

Siegerehrung Schüler weiblich

Bluetenturnier_2016_Schueler_2004_2005

Siegerehrung Schüler männlich Jahrgang 2004/2005

B-Jugend

Bluetenturnier_2016_B-Jugend

Siegerehrung B-Jugend

A-Jugend

Bluetenturnier_2016_A-Jugend

Siegerehrung A-Jugend

Ergebnisse der einzelnen Runden:

 

Rekordbeteiligung beim Fassl

Das „Fassl“ ist mittlerweile richtig „ins Rollen gekommen“ und hat sich als beliebtes Freundschaftsturnier etabliert. Besonders der reibungslose Ablauf und das freundschaftliche Miteinander kommen bei den Sportlern an. Bei der 3. Auflage waren 35 Degenfechter aus 16 Vereinen angereist, viele waren bereits zum 3. Mal dabei. Aufgrund der erfreulichen Teilnehmerzahlen fochten dieses Jahr Damen und Herren in getrennten Runden jeweils im Modus „Jeder-gegen-Jeden“. Dabei setzte sich bei den Damen Juliane Wieland vom TV Passau als beste Degenfechterin durch, bei den Herren dominierte Stefan Koppenhofer vom MTV Ingolstadt.

Fassl_2016_6

Thomas Jeske gratuliert Juliane Wieland (TV Passau) zum Sieg in der Damen-Wertung

Fassl_2016_5

Stefan Koppenhofer vom MTV Ingolstadt nimmt den Wanderpokal aus den Händen des letztjährigen Siegers in Empfang

Fassl_2016_1

„Volles Haus“ beim Ortenburger Fassl 2016

Fassl_2016_2

Im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ wurde um jeden Treffer gekämpft

Fassl_2016_4

Doppeltreffer beim Gefecht Elke Zacherl (li., FC Gröbenzell) gegen Verena Fahböck (ASV Ortenburg)

Fassl_2016_3

Der zweitplatzierte Andreas Brummer (TSV Erding) in Aktion

Fassl_2016_Gruppenfoto

Die Teilnehmer des diesjährigen Fassl-Turniers

 

Hier die Ergebnisse des Fassl-Turniers im Einzelnen:

Die Fechtabteilung bedankt sich an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Sponsoren und Helfern.

Turnierjubiläum bei den ASV-Fechtern

Blüten-Turnier heuer zum 10. Mal ausgerichtet

Turniere am 11. und 12. Juni 2016

Christoph Frenz präsentiert das neue Banner

Die Fechtabteilung des ASV Ortenburg freut sich darauf, am kommenden Wochenende wieder Fechter namhafter bayerischer und österreichischer Vereine bei den größten Fechtturnieren in Niederbayern begrüßen zu können. Gefochten wird wie bereits in den letzten Jahren in der Turnhalle der Grund- und Mittelschule in Ortenburg. Das Blüten-Turnier für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 7 und 16 Jahren erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Dieses Jahr wird Jubiläum gefeiert, denn seit der Premiere am 27. Mai 2006 findet das Freundschaftturnier bereits zum 10. Mal statt. Die jungen Fechter werden am Samstag ab 9.30 Uhr in den verschieden Altersklassen mit dem Florett um den Tagessieg und Medaillen kämpfen. Am Sonntag geben sich ab 10.30 Uhr die Degenfechter ein Stelldichein. Im Modus Jeder-gegen-Jeden geht es um den Wanderpokal „Ortenburger Fassl“. Alles ist gerichtet. Sogar ein neues Werbebanner wurde vom Turnierverantwortlichen Thomas Jeske kreiert, um die Gäste aus Nah und Fern willkommen zu heißen. Die Mitglieder der Fechtabteilung bedanken sich auf diesem Weg bei der Vereinsführung sowie den großzügigen Sponsoren für die neuen Meldeanlagen und die Sachpreise und hoffen wieder auf viele Besucher in Ortenburg, „… wo man sich gerne trifft“.

Hier geht es zu den Ausschreibungen

Fortbildung für Trainer und Athleten der Fechtabteilung

„Immer am Ball bleiben“ ist die Devise der Verantwortlichen der Fechtabteilung.

Ganz in diesem Sinn absolvierten Trainer und Aktive in der ersten Aprilhälfte 2016 diverse Fortbildungen.

Den Anfang machte das hochinteressante Seminar „Mentaltraining und Sportpsychologie – Basics für den Fechtsport“ am 02. April 2016 beim BLSV in München. Peter und Julia Jeske folgten der Einladung von Monica Sedlmair-Hörmann, Bezirksfechtwartin des Bezirks Oberbayern. Referentin Dr. Eva Zier, praktizierende Sportpsychologin und systemische Therapeutin, referierte über die Themen

Was kann Sportpsychologie, was nicht?
praktische Einführung in Bereiche der Sportpsychologie

Bin ich wirklich bei der Sache?
Aufmerksamkeit und Konzentration: Herausforderungen und Strategien zur Steuerung

Wofür das Ganze?
Zielsetzung und Motivation

Wie kann ich das in mein Training einbauen?
Methoden und Übungen für die praktische Anwendung

 

Anhand vieler Übungen setzten die Kursteilnehmer die Theorie in die Praxis um und erzielten dabei selbst überraschende Ergebnisse. Eine hervorragende Fortbildung – nicht nur für den Fechtsport!

 

Am Samstag, 9. April 2016 hatte Peter Jeske bereits zum zweiten Mal die Münchener Trainerin Carmen Roloff für einen Lehrgang in Ortenburg gewinnen können. Wie in 2015 waren die Teilnehmer aus Landshut, Passau, Pfarrkirchen und Ortenburg motiviert und engagiert am Werk. Koordinationsübungen, Beinarbeit und viele Gefechte mit speziellen Aufgabenstellungen forderten Geist und Körper.

BeinarbeitFreigefechte mit Aufgabenstellung Stoßkissen

 

 

 

 

 

Zeitgleich fand am Wochenende vom 09./10. April 2016 ein Trainerlehrgang in Augsburg statt. Julia und Thomas Jeske waren bereits am Samstag vor Ort, Peter kam am Sonntag mit dazu. BFV-Lehrwart Peter Reiss hatte zusammen mit dem Physiotherapeuten und C-Trainer Sylvio Depner den anspruchsvollen 2-tägigen Lehrgang unter den Gesichtspunkten „Kraft, Ausdauer, Koordination und Konzentration“ ausgearbeitet. Viele neue Aspekte und Ansatzpunkte für das heimische Training wurden gesammelt und können nun im Vereinstraining nach und nach umgesetzt werden.

Gruppenbild Trainerlehrgang Augsburg April 2016