Allgemeiner Hinweis

Hervorgehoben

Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Informationsangebots,
der ASV Ortenburg e. V. ist bemüht, über Vereinsereignisse aktuell und umfassend zu informieren. Aus Gründen der Übersichtlichkeit haben wir die Anzahl der Beiträge auf der Einstiegsseite begrenzt. Soweit Sie weitere Informationen wünschen, sind diese grundsätzlich auf den Seiten „Berichte & Ereignisse“ zum jeweiligen Sportbereich oder in der „Galerie“ zu finden.

Weitere Informationen zum Vereinsgeschehen posten wir regelmäßig auch auf Facebook.

AUDI-CUP in der Allianzarena

Die Jugendabteilung hat sich um Karten zum Audi-Cup am 4.8.2015 in der Allianzarena bemüht. Die Kosten betragen 45 € (Karten+Bus) Abfahrt ist am 4.8.2015 um 15:15 Uhr bei der Fa. Dobler. Anmeldung unter: christiankoenigkoenig@web.de

audi-cup-2015-1024

Erfolgreiches Wochenende im Jugendfußball

22.6.2015 Obwohl der Freitag mit einer 3:4 Niederlage der D-Jugend begann, entwickelte es sich das Wochenende zu einem sehr erfolgreichen und tollem Spektakel.

Den Anfang machte die E1, die zum Spitzenspiel beim punktgleichen SVPocking antreten musste. Bei wenig einladenden äußeren Bedingungen erwischte die Heimmannschaft den besseren Start und lag durch effektive Auswertung der Chancen zur Halbzeit 4:1 in Führung. Doch so leicht wollte sich die Mannschaft der SG Haarbach/Ortenburg nun auch nicht geschlagen geben. Mit großem Einsatz und Können erhöhte man die Schlagzahl und kam Zähler um Zähler bis zum 4:4 heran. Beide Mannschaften spielten weiter auf Sieg, doch letztlich blieb es beim Unentschieden. Und so erreichten beide Mannschaften punktgleich die Ziellinie und dürfen sich zurecht beide Meister nennen.

E Jugend Mesiter 2015

Am frühen Nachmittag traf die C-Jugend als Tabellenführer auf den Zweiten aus Taufkirchen. Die Jungs von Trainer Schose Pöppl begannen etwas defensiver und wollten zunächst einmal sicher hinten stehen. Dies gelang auch recht gut bis ein abgefälschter Schuss das Konzept ins Wanken und die Führung der Gäste brachte. In der zweiten Halbzeit ließen die Jungs ihre Offensive dann komplett von der Leine und erspielten sich die nötigen Chancen. Schließlich waren es Tobi und  Hubsi die einnetzten und einen vielumjubelten 2:1 Erfolg festmachten. So ist man bereits einen Spieltag vor Saisonschluss Meister in der Kreisklasse.

C Jugend Meister 2015

Dass die E-Jugend das Einladungsturnier in Fürstenzell am Sonntag ohne Punktverlust souverän gewann und die D-Jugend ebenfalls in Fürstenzell Vierter wurde sei hier am Rand auch erwähnt.

Den erfreulichen Abschluss des Wochenendes bildete am Sonntagabend die B-Jugend. Im letzten Saisonspiel einer schweren Runde, hauten die Jungs nochmal alles gegen die SG Aigen raus, kamen trotz eines 0:2 Rückstandes ins Spiel zurück und gewannen schließlich mit 3:2.

Trainingstag der Fechter kommt gut an

CIMG8171Die Fechtabteilung lud die Nachwuchsfechter aus Niederbayern zu einem Trainingstag ein. 13 Fechter aus Passau, Pfarrkirchen und Ortenburg nahmen bei sommerlichen Temperaturen daran teil. Anders als in den früheren Jahren, in denen die Vereinstrainer selbst die Durchführung übernahmen., hatte Abteilungsleiter Peter Jeske mit Trainerin Carmen Roloff aus München eine gute Wahl getroffen, um den Jugendlichen neue Trainingsmethoden aufzuzeigen. Selbst fast 30 Jahre aktive Fechterin, seit vielen Jahren Trainerin in der Fechtschule München und zuständig für interkulturelle Sportprojekte, konnte Roloff die Jugendlichen im Alter zwischen elf und 17 Jahren sofort für sich gewinnen und begeistern. Durch verschiedenste Übungsformen wurde an der Beinarbeit gefeilt und die Reaktion geschult. Kleine Spiele und Wettbewerbe wechselten sich mit anstrengenden Trainingseinheiten ab. Das Aufgabenfechten, eine für viele Fechter neue Varianten des Freifechtens, kam sehr gut an. Hier mussten die Fechter versuchen, das zuvor Erlernte in die Praxis umzusetzen. So mussten sie z. B. mit der entsprechenden Taktik versuchen, einen 3:1-Rückstand über eine Minute zu halten bzw. den Rückstand aufholen. Ein andere Vorgabe war in sechzig Sekunden so viele Treffer wie möglich setzen. Auch das führte zu überraschenden Ergebnissen. Zum Abschluss traf man sich zu einem gemeinsamen Abendessen, um diesen schönen und lehrreichen Tag abzuschließen. Eine Wiederholung wird es sicherlich geben. Die Resonanz der Sportler und der Trainerin Carmen Roloff war äußert positiv.

2 x Gold und 1 x Silber bei den Bayerischen Meisterschaften im Friesenfünfkampf

ASV-Friesenkämpfer mit Maskottchen Christoph

ASV-Friesenkämpfer mit Maskottchen Christoph

Die diesjährigen bayerischen Mehrkampfmeisterschaften fanden im Rahmen des Landesturnfestes vom 03.-07. Juni 2015 in Burghausen und Altötting statt. Über 5000 Athleten aus 364 Vereinen nahmen in den verschiedensten Sportarten teil. Darunter auch vier Sportler aus der Fechtabteilung, die im Friesenfünfkampf an den Start gingen. Im Vorfeld wurde neben dem Fechten über viele Wochen Luftgewehrschießen, Langstreckenlauf bzw. Sprint, Kugelstoßen bzw. Schlagballwurf und Schwimmen trainiert. Marcel Frenz (10 Jahre), Julia Schmidt (13), sowie die Geschwister Thomas (19) und Julia Jeske (24) hatten sich optimal vorbereitet und fieberten dem 2-tägigen Wettkampf entgegen.

Marcel Frenz, Ortenburgs Youngster im Friesenkampf, ließ mit guten Leistungen im Schießen (70,90 Ringe), Schlagballwurf (31,34 Meter) und 1000-Meter-Lauf (5:13,5 Minuten) aufhorchen. Er verpasste jedoch das Podest knapp und musste sich in der Altersklasse M 10/11 mit Platz 4 zufrieden geben.

Ebenfalls zum ersten Mal beim Friesenfünfkampf am Start war Fechttrainerin Julia Jeske (Altersklasse W 20+). Nach den Einzeldisziplinen Degenfechten, Schießen und Schwimmen, lag sie bereits nach dem ersten Wettkampftag auf Platz 1. Mit der Bestweite von 6,71 Meter im abschließenden Kugelstoßen und einer guten Sprintzeit von 17,13 Sekunden über 100 Meter verteidigte sie ihre Führung souverän.

Nicht ganz so einfach hatte es Julia Schmidt in der Altersklasse W 12/13. Mit Bestmarken im Kugelstoßen (5,20 Meter) und 77,20 Ringen beim Schießen konnte die 13-Jährige zwar die Erstplatzierte nicht gefährden, aber mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,198 Punkten auf ihre Verfolgerin die Silbermedaille gewinnen.

Thomas Jeske war in der Altersklasse M18/19 wieder eine Klasse für sich. Er setzte sich mit einem Gesamtergebnis von 49,786 Punkten um mehr als 24 Punkte vom Zweitplatzierten ab und wurde zum 5. Mal in Folge Bayerischer Meister. Mit diesem Topergebnis hätte er sogar die Altersklasse M 20+ dominiert, in der Malte Grosse vom USC München als Bester 48,106 Punkte erzielt hat.

 

Siegerehrung Friesenkampf W 20+

Siegerehrung Friesenkampf W 20+

Siegerehrung Friesenkampf W 12+13

Siegerehrung Friesenkampf W 12+13

Unser jüngster, Marcel Frenz, Jg. 2004, schrammt als 4. knapp am Podest vorbei.

Siegerehrung Friesenkampf M 10+11

Siegerehrung Friesenkampf M 10+11

 

Hier einige Eindrücke von diesen „heißen“ Wettkämpfen:

Marcel re pariert erfolgreich den Angriff des Gegners

Marcel (re) pariert erfolgreich den Angriff des Gegners

Julia auch im Wasser zu Hause

Julia auch im Wasser zu Hause

Dreamteam

Dreamteam

Zähne zusammenbeißen beim 100-Meter-Sprint

Zähne zusammenbeißen beim 100-Meter-Sprint

So viel Spaß kann der 1000-Meter-Lauf machen

So viel Spaß kann der 1000-Meter-Lauf machen

Auch Marcel schafft die Langstrecke problemlos

Auch Marcel schafft die Langstrecke problemlos

Was gegen Regen hilft schützt auch vor Sonne

Was gegen Regen hilft schützt auch vor Sonne

Perfekte Technik beim Kugelstoßen

Perfekte Technik beim Kugelstoßen

Neue Disziplinen Chillen und Jugendarbeit

Neue Disziplinen: Chillen und Jugendarbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse mit Ortenburger Beteiligung im Einzelnen:

M 10/11: 1. Tim Aksu (39,566 Punkte, VSC Donauwörth), 2. Lukas Böck (38,455 P., TSG Füssen), 3. Lukas Sittner (32,565 P., VSC Donauwörth); 4. Marcel Frenz (30,224 P., ASV Ortenburg)

W 20+: 1. Julia Jeske (38,513 P., ASV Ortenburg), 2. Kristina Pirkl (36,135 P., TG Landshut), 3. Melanie Grella (29,683, SV Wacker Burghausen)

W 12/13: 1. Emelie Leuschner (41,510 P., TV Augsburg), 2. Julia Schmidt (38,753 P., ASV Ortenburg), 3. Linda Schmid (38,555, TV Augsburg)

M 18/19: 1. Thomas Jeske (49,786 P., ASV Ortenburg), 2. Clemens Zischka (25,405 P., SV Wacker Burghausen)

16_06

 

 

Deutsche Hochschulmeisterschaften im Fechten in Heidelberg

Thomas Jeske überzeugt bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in HeidelbergAm Pfingstwochenende 2015 gehörte die Planche den deutschen Hochschul-Fechtern, die an der Uni Heidelberg ihre neuen Deutschen Hochschulmeister suchten. Weit über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen in den Säbel-, Florett- und Degenwettkämpfen an den Start. Bayern war durch 3 Fechter der Uni Würzburg und durch Thomas Jeske von der FHVR Hof vertreten. Jeske stellte in dem mit 113 Teilnehmern zahlenmäßig am stärksten besetzten Herrendegenwettbewerb wieder einmal sein Können unter Beweis. Über die Vorrunde, in der er nur 2 Gefechte abgeben musste, qualifizierte er sich als 53. für die anschließenden KOs. Nach knappen aber hart erkämpften Siegen über Christopher Gilliam (Uni Heidelberg, 15:14) und Felix Winterhalter (Uni Stuttgart, 15:13) bekam es Jeske im 32er-KO mit Egor Evsenin von der TU Dortmund zu tun. Doch die kräfte- und nervenzehrenden KO-Gefechte im Vorfeld hatten bei Jeske Spuren hinterlassen. Er verpasste durch die 12:15-Niederlage gegen Evsenin knapp den Einzug in die Runde der besten 16 deutschen Hochschulfechter. Mit Rang 30 kann der Degenspezialist aus Ortenburg aber durchaus zufrieden sein, zumal er und damit die FHVR Hof aus bayerischer Sicht somit zweitbeste bayerische Teilnehmer sind. Der Sieg ging an Richard Schmidt von der Uni Würzburg, der zudem dem Bundeskader des Deutschen Fechterbundes angehört. Die übrigen Teilnehmer der Uni Würzburg belegten die Plätze 47 und 89.

Das doppelte Lottchen Tom und Philipp aus Würzburg

Das doppelte Lottchen: Tom und Philipp (aus Würzburg)

113 Teilnehmer beim Herren-Degenwettbewerb

113 Teilnehmer beim Herren-Degenwettbewerb

Lässt sich nicht aus dem Konzept bringen Trotz Rückstand gewinntTom re das Gefecht am Ende mit 5 zu 4

Lässt sich nicht aus dem Konzept bringen: Trotz Rückstand gewinnt Tom (re) das Gefecht am Ende mit 5:4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Sommer verlegen wir Zumba® an die frische Luft!

Zumba® findet ab jetzt auf dem ASV Ortenburg Sportgelände, Vorderhainberg 3 in Ortenburg, statt. Im Moment steht der Termin freitags von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr. In den Ferien gibt es in der Regel keine Pause (Ausnahme vom 31.7.2015 – einschließlich 14.08.2015) und schlechtes Wetter hält uns auch nicht vom Bewegen ab!
Da aber gerade in den Sommermonaten viel Andrang am ASV herrscht, ist eventuell ein anderer Tag und/oder andere Zeit angedacht. Hierzu gib es Informationen in den Stunden, auf www.facebook.de/AsvOrtenburg oder einfach eine E-Mail an Carolin.Hasenberger@web.de schreiben.

Der ASV Ortenburg freut sich auf jede/n neue/n Teilenhmer/in!

Zumba_Flyer_Draußen

Turnierwochenende der Fechter ein voller Erfolg

Teilnehmerrekord beim Blütenturnier am Samstag, 16.05.2015

42 junge Fechter starteten in den Altersklassen Schüler, B- und A-Jugend. Bernhard Hartl begrüßte neben den Ortenburger Fechtern die Teilnehmer aus Bad Reichenhall, München, Wels, Lauf, Pfarrkirchen, Landshut, Regensburg, Burghausen und Ingolstadt. Allein bei den Schülern kämpften 18 Jungen und Mädchen um die schönen Pokale und Sachpreise. Da die einzelnen Runden vom TD (Martin und Tom) bestens geplant waren, verlief das Turnier bis in den Nachmittag hinein reibungslos und zur vollen Zufriedenheit der Sportler, Trainer und Eltern.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Schüler

Bluetenturnier_2015_Schueler_wBluetenturnier_2015_Schueler_m_0506Bluetenturnier_2015_Schueler_m_0304

B-Jugend

Bluetenturnier_2015_B-Jugend_wBluetenturnier_2015_B-Jugend_m

A-Jugend

Bluetenturnier_2015_A-Jugend_w

Bluetenturnier_2015_A-Jugend_m

 

 

Ortenburger Doppelerfolg durch Tom und Verena beim „Fassl“ am Sonntag, 17.05.2015

Fassl_2015_Freudensprünge

Freudensprünge beim Fechtnachwuchs des ASV

Zur 2. Neu-Auflage des Fassl-Turniers fanden sich 20 Fechter bei uns in Ortenburg ein. Die Teilnehmer kamen aus München, Landshut, Burghausen, Passau, Erding, Gröbenzell, Oberammergau und Ortenburg. Es wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden gefochten. Die Auswertung erfolgte getrennt in einer Damen- und einer Herrenwertung. In spannenden Gefechten setzten sich Verena und Thomas knapp gegen die starke Konkurrenz durch. Insgesamt wurden 190 Gefechte absoviert. Das legendäre neue Fassl bleibt bis zum nächsten Jahr in Ortenburg.

Einzelergebnisse

Tableau

Fassl_2015_Siegerehrung_Herren

Siegerehrung der Herren

Fassl_2015_Siegerehrung_Damen

Siegerehrung der Damen

Fassl_2015_Jeske-Cappellaro

2 Fechtgenerationen treffen aufeinander: der diesjährige Sieger Thomas Jeske (li) gegen den Sieger von 1987 Markus Cappellaro vom OSC München

 

27_05

Anmerkung der Fechtabteilung: Leider haben sich im o. a. Zeitungsartikel einige Fehler eingeschlichen. Die korrekten Ergebnisse sind oben verlinkt.

 

Aktuelles vom Seniorenfußball Saison 2014/2015

x-default11_05Der Aufstieg ist abgehackt, am Ende der Saison wird man den dritten Platz belegen.
Nur, allzu traurig ist man darüber nicht. Denn nach dem Tod von Tobias Pfefferkorn und einem noch nicht dagewesenen Vertretungspech hat sich die mit A-Jugendspielern verstärkte Mannschaft dennoch höchsten Respekt und Anerkennung verschafft.
Und in diesem Sinne richtete Trainer Franz Brummer seine Mannschaft nach dem Spiel wieder auf.
Man schaut bereits jetzt in die nächste Saison. An Tüchtigkeit wird es nicht fehlen und vielleicht kehrt auch wieder etwas Glück zurück.

Zeitungsartikel vom 23_03_2015Zeitungsartikel_Walchsing_wird_mit_4_1_verraeumtZeitungsartikel_Dorfbach_entthront_WalchsingAbschlusstabellen Saison 2014/2015

Saisonabschluss in der Taverne Akropolis

Zum krönenden Abschluss der hervorragenden Saison 2014/2015 wurden die Fußballer von unseren Vereinswirten „Mary“ und „Sakis“ Dimou in ihrer Taverne Akropolis fürstlich bewirtet. Nicht nur deshalb fühlt sich der ASV Ortenburg dort überaus wohl.
Mit der Taverne Akropolis hat der ASV Ortenburg ein Vereinslokal gefunden, das im wahrsten Sinne des Wortes keine Wünsche offen lässt, dafür sind wir überaus dankbar.

von links: Co-Trainer Dieter Langmeyer, stellv. Spielführer Max Langmeyer, Spielführer Daniel Brummer, Trainer Franz Brummer

von links: Co-Trainer Dieter Langmeyer, stellv. Spielführer Max Langmeyer, Spielführer Daniel Brummer, Trainer Franz Brummer

 

von links: Vereinswirt "Sakis" Dimou, stellv. Mannschaftskapitän Max Langmeyer, 1. Vorstand Alois Höng, Vereinswirtin "Mary" Dimou, Mannschaftskapitän Dieter Brummer

von links: Vereinswirt „Sakis“ Dimou, stellv. Mannschaftskapitän Max Langmeyer, 1. Vorstand Alois Höng, Vereinswirtin „Mary“ Dimou, Mannschaftskapitän Dieter Brummer

 

Vereinskappen für die Trainer

Vereinskappen für die Trainer

 

Ein Abschiedsgeschenk für den scheidenden Co-Trainer Dieter Langmeyer. Vielen Dank an Dieter für seinen ungeheueren Einsatz auch als Trainer.

Ein Abschiedsgeschenk für den scheidenden Co-Trainer Dieter Langmeyer. Vielen Dank an Dieter für seinen ungeheueren Einsatz auch als Trainer.

 

von links: Vorstand Alois Höng und Mannschaftskapitän Daniel Brummer bedanken sich bei "Sakis" und "Mary" Dimou

von links: Vorstand Alois Höng und Mannschaftskapitän Daniel Brummer bedanken sich bei „Sakis“ und „Mary“ Dimou

IMG_1043

IMG_1044IMG_1053

Vatertagswanderung am 14. Mai 2015

Mitglieder und Nichtmitglieder sind mit „Kind und Kegel“ – auch mit Hund – eingeladen, an unserer diesjährigen Vatertagswanderung teilzunehmen.
Abmarsch ist um 10:00 Uhr am Marktplatz

Dauer: ca. 3 1/2 Stunden
Route: Moosham – Afham – Reisbach – Wimm – Fuchshub – Schratzenberg – Würding – ASV-Sportplatz.
Weil es auf der Strecke kein Wirtshaus gibt, richten wir einen Getränke-Versorgungspunkt ein. Zum Abschluss setzen wir uns bei Angelika im Vereinsheim am ASV-Sportplatz gemütlich zusammen. Nur bei extrem schlechtem Wetter marschieren wir nicht.

Vatertagswanderung So schlecht wie letztes Jahr kann das Wetter diesmal gar nicht werden.
Deshalb, auf geht’s!

Unsere Vatertagswanderung war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Auf einer schönen Route unterwegs mit Hund, Kind und Kegel wurde viel geratscht und gelacht. Im Anschluss war am Sportplatz Einkehr und gemütliches Beisammensein bis in die Abendstunden.

FullSizeRender