Allgemeiner Hinweis

Hervorgehoben

Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Informationsangebots,
der ASV Ortenburg e. V. ist bemüht, über Vereinsereignisse aktuell und umfassend zu informieren. Aus Gründen der Übersichtlichkeit haben wir die Anzahl der Beiträge auf der Einstiegsseite begrenzt. Soweit Sie weitere Informationen wünschen, sind diese grundsätzlich auf den Seiten “Berichte & Ereignisse” zum jeweiligen Sportbereich oder in der “Galerie” zu finden.

Weitere Informationen zum Vereinsgeschehen posten wir regelmäßig auch auf Facebook.

Vatertagswanderung

Unsere Vatertagswanderung war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Auf einer schönen Route unterwegs mit Hund, Kind und Kegel wurde viel geratscht und gelacht. Im Anschluss war am Sportplatz Einkehr und gemütliches Beisammensein bis in die Abendstunden.

FullSizeRender

Aktuelles vom Jugendfußball Saison 2014/2015

Wie immer gibts hier aktuelle Infos.

Heimspielplan 2015

  • Sonntag 17.5.2015 D: Landkreispokal Halbfinale: SV Neukirchen v.W. – SG Ortenburg; Ergebnis 1:0
  • Mittwoch 20.5.2015 C: SG Haarbach – SV Hebertsfelden; Ergebnis 11:1
  • Freitag 22.5.2015 D: SG Ortenburg . TuS Pfarrkirchen Ergebnis 0:2
  • Samstag 23.5.2015 E2: SG Haarbach – SG Kirchberg v.W. Ergebnis 6:0
  • Samstag 23.5.2015 E1: SG Haarbach – DJK Hartkirchen Ergebnis 12:3
  • Sonntag 24.4.2015 Haarbacher Pfingstturnier für E/F/G ab 13:00
  • Montag 25.5.2015 A: SG Eging – SG Ortenburg; Beginn 15:45 Uhr

Aktuelles vom Seniorenfußball Saison 2014/2015

x-default11_05Der Aufstieg ist abgehackt, am Ende der Saison wird man den dritten Platz belegen.
Nur, allzu traurig ist man darüber nicht. Denn nach dem Tod von Tobias Pfefferkorn und einem noch nicht dagewesenen Vertretungspech hat sich die mit A-Jugendspielern verstärkte Mannschaft dennoch höchsten Respekt und Anerkennung verschafft.
Und in diesem Sinne richtete Trainer Franz Brummer seine Mannschaft nach dem Spiel wieder auf.
Man schaut bereits jetzt in die nächste Saison. An Tüchtigkeit wird es nicht fehlen und vielleicht kehrt auch wieder etwas Glück zurück.

Zeitungsartikel vom 23_03_2015Zeitungsartikel_Walchsing_wird_mit_4_1_verraeumtZeitungsartikel_Dorfbach_entthront_Walchsing11_05_Tabelle

Turnierwochenende der Fechter mit Spannung erwartet

Am 16. und 17. Mai 2015 richtet die Fechtabteilung wieder das Blütenturnier und das Fassl-Turnier aus. Die Meldezahlen sind umwerfend, waren noch nie so gut wie dieses Jahr. Peter Jeske musste eigens von einem befreundeten Verein noch eine Fechtbahn und eine Meldeanlage ausleihen, um dem Ansturm gerecht zu werden.

Alles ist gerichtet, die Waffen liegen bereit.01_DSC_0014

Die Ortenburger Fechter freuen sich auf ihre Gäste und auf viele interessierte Zuschauer. Los geht es am Samstag um 9.30 Uhr, am Sonntag um 10.30 Uhr.

Vatertagswanderung am 14. Mai 2015

Mitglieder und Nichtmitglieder sind mit “Kind und Kegel” – auch mit Hund – eingeladen, an unserer diesjährigen Vatertagswanderung teilzunehmen.
Abmarsch ist um 10:00 Uhr am Marktplatz

Dauer: ca. 3 1/2 Stunden
Route: Moosham – Afham – Reisbach – Wimm – Fuchshub – Schratzenberg – Würding – ASV-Sportplatz.
Weil es auf der Strecke kein Wirtshaus gibt, richten wir einen Getränke-Versorgungspunkt ein. Zum Abschluss setzen wir uns bei Angelika im Vereinsheim am ASV-Sportplatz gemütlich zusammen. Nur bei extrem schlechtem Wetter marschieren wir nicht.

Vatertagswanderung So schlecht wie letztes Jahr kann das Wetter diesmal gar nicht werden.
Deshalb, auf geht’s!

Mitgliederversammlung 2015

Mitgliederversammlung 2015 AnkündigungIn angenehmer Atmosphäre und bei gutem Essen fand die Mitgliederversammlung erstmals beim Straubinger Wirt statt.
Weit über 100 Besucher waren anwesend, sicherlich nicht nur wegen der Tombola mit schönen Preisen. Die Mitglieder wurden mit vielen Informationen aus den sportlichen und finanziellen Bereichen “versorgt” und trafen die Entscheidung, den Sand-Fußballplatz in einen Rasenplatz umzuwandeln.
Viele hielten es länger aus, als sie sich vorgenommen hatten.
Kurzum, es war eine gelungene Veranstaltung.

IMG_0014

1. Vorstand Alois Höng und 2. Bürgermeister Ludwig Nothaft eröffnen die Versammlung

Sportbereichtsleiter Bernhard Hartl berichtet auch für die Turnabteilung

Sportbereichtsleiter Bernhard Hartl berichtet auch für die Turnabteilung

Peter Jeske schildert das sehr erfolgreiche Fechterjahr

Peter Jeske schildert das sehr erfolgreiche Fechterjahr

Martin Haslinger berichtet über großen Zulauf und viele Auftritte bei den Rocking Kids

Martin Haslinger berichtet über großen Zulauf und viele Auftritte bei den Rocking Kids

stellvertr. Abteilungsleiter Fußball Wolfgang Hermann war besonders stolz auf die Meisterschaft der 1. Mannschaft

stellvertr. Abteilungsleiter Fußball Wolfgang Hermann war besonders stolz auf die Meisterschaft der 1. Mannschaft

Martina Stockinger sieht die Leichtathletik wieder im Aufwind, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen

Martina Stockinger sieht die Leichtathletik wieder im Aufwind, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen

Jugendleiter Sepp Huber sieht die Nachwuchs-Fußballer - auch wegen der Partnerschaft mit dem SV Haarbach - sehr gut aufgestellt

Jugendleiter Sepp Huber sieht die Nachwuchs-Fußballer – auch wegen der Partnerschaft mit dem SV Haarbach – sehr gut aufgestellt

Kassier und Festbereichsleiter Andreas Rettenberger berichtet über "grundsolide" Finanzen

Kassier und Festbereichsleiter Andreas Rettenberger berichtet über “grundsolide” Finanzen

Kassenprüfer Florian Hofbauer bescheinigte eine "tadellose" Buchhaltung

Kassenprüfer Florian Hofbauer bescheinigte eine “tadellose” Buchhaltung

Die silberne Ehrennadel für Wolfgang Hermann

Die silberne Ehrennadel für Wolfgang Hermann

Die silberne Ehrennadel für Philipp Findenig

Die silberne Ehrennadel für Philipp Findenig

Preise bei Tombola

Preise bei Tombola

Sepp Huber versteigert den Gutschein der Zimmerei Hirschl und Winnerl GmbH

Sepp Huber versteigert den Gutschein der Zimmerei Hirschl und Winnerl GmbH

Die nicht abgeholten Preise aus der Tombola werden verlost

Die nicht abgeholten Preise aus der Tombola werden verlost

Was finden Jugendleiter und Sportbereichsleiter so lustig?

Was finden Jugendleiter und Sportbereichsleiter so lustig?

Vorstand und Geehrte (von links): Andreas Rettenberger (1. Kassier), Dieter Langmeyer (1. Schriftführer), Bernhard Hartl (2. Kassier), Wolfgang Hermann, Philipp Findenig, Andreas Hartl (2. Schriftführer), Alois Höng (1. Vorstand)

Vorstand und Geehrte (von links): Andreas Rettenberger (1. Kassier), Dieter Langmeyer (1. Schriftführer), Bernhard Hartl (2. Kassier), Wolfgang Hermann, Philipp Findenig, Andreas Hartl (2. Schriftführer), Alois Höng (1. Vorstand)

Zeitungsartikel_22_04

Ortenburgs junge Fechter mischen in Bayern mit

Julia Schmidt zum dritten Mal in Folge Bayerische Vizemeisterin mit dem Florett und die Quali für die Deutschen Meisterschaften sicher in der Tasche

Nachwuchs stark in Neuaubing

Grund zur Freude gibt es wieder einmal in der Fechtabteilung. Julia Schmidt erkämpfte sich zum dritten Mal in Folge den bayerischen Vizemeistertitel im Florett. Am 15. März 2015 startete die 13-Jährige in Neu-Ulm bei den Bayerischen Titelkämpfen. Bereits 2013 und 2014 jeweils mit Silber dekoriert, wollte die Schülerin die Vorjahreserfolge wiederholen. Das Vorhaben sollte sich jedoch nicht so einfach in die Tat umsetzen lassen. Nach einer äußerst durchwachsenen Vorrunde, in der Julia in vier Gefechten nur einen Sieg für sich verbuchen konnte, drehte sie in den anschließenden KOs den Spieß um und focht konzentriert und nervenstark. Dabei besiegte sie Carmen Canci Ritzenberger vom Nürnberger FC souverän mit 10:1 und setzte sich anschließend gegen Melina Tsogidis (Fechtclub München) mit 10:7 durch. Das Halbfinale in der jahrgangsgemischten Gruppe 2001/2002 konnte sie nicht für sich entscheiden. So kam es im Finale des Jahrgangs 2002 zum Duell mit Svenja Staschek von der TG Würzburg, der sie knapp unterlag. Damit war das Triple geschafft und die Freude groß. Julia schickt sich an in die Fußstapfen von Thomas Jeske, Ortenburgs Aushängeschild in Sachen Fechtsport, zu treten. Die aufstrebende Fechterin aus der kleinen aber feinen Fechterschar um Trainer Peter Jeske hat sich über die bayerische Rangliste, in der sie nach Abschluss der Qualifikationsturniere Platz 3 belegt, für die Deutschen B-Jugend-Meisterschaften im Mai in München qualifiziert. Siegerehrung BM 2015

 

Auch der Fechtnachwuchs lässt aufhorchen: 2 x Platz 4 im Schülerflorett

Am 28. März 2015 nahmen Magdalena Häussler (12 Jahre) und Marcel Frenz (10 J.) am “Gottfried Huber Gedächtnisturnier” in Neuaubing teil. Für beide war es der erste offizielle Auftritt außerhalb Niederbayerns und der war vielversprechend. Peters Schützlinge mussten sich in großen Runden im Modus Jeder-gegen-Jeden bewähren und sie taten das eindrucksvoll. Am Ende standen beide zwar nicht auf dem Stockerl, doch die Freude über die gewonnen Gefechte und über den jeweils 4. Platz in ihrer Altersklasse war bei Aktiven sowie Trainer und Eltern groß. Weiter so!!!

Magdalena in Neuaubing Marcel in Neuaubing

Bayerische Fechttrainer bilden sich im Oktober 2014 in Ortenburg fort

C-Trainer des Bayerischen Fechterverbandes trafen sich am vergangenen Wochenende zum Lizenzverlängerungslehrgang für Leistungssport in Ortenburg. BFV-Lehrwart Peter Reiß begrüßte die 36 Teilnehmer zum ersten Mal im Rahmen dieser Fortbildung im Bezirk Niederbayern. Peter Jeske vom ASV Ortenburg übernahm die örtliche Organisation. Der zweitägige Lehrgang unter der Leitung von Landestrainer Peter Kolloch fand in der Turnhalle der Grund- und Mittelschule statt.

TeilnehmerViele neue Varianten von Aufwärmspielen und spezieller Fechtgymnastik wurden in Gruppen erprobt. Dabei war Spaß und gute Laune großgeschrieben. Als Schwerpunkte vertiefte man Beinarbeit und Lektionen mit Florett und Degen um den Fechtschülern im vereinseigenen Training neue Impulse geben zu können. Die Trainer mussten sich bei den zahlreichen unterschiedlichsten Partnerlektionen in die Rolle des Fechtschülers zurückversetzen. So konnten sie nachvollziehen wie sich die neu erlernten Technikvarianten auf Seite der Kinder “anfühlen”. Großen Wert legte der Landestrainer auch auf die Schulung von Reaktion und Koordination, wichtige Grundlagen im Fechttraining. Vergnügen bereitete den Trainern der Abstecher zum Bühnenfechten. Kolloch führte diverse Angriffe und Paraden im szenischen Fechten vor bis hin zur Entwaffnung.

DehnübungenAufwärmspielLektionen

Der Erfahrungsaustausch beim gemeinsamen Abendessen vertiefte das gute “Arbeitsklima” während des Lehrgangs. “Ein gutes Miteinander ist unter den Trainern ebenso wichtig wie im eigenen Verein”, waren sich alle einig. Peter Reiß dankte zum Abschluss der Fortbildungsveranstaltung für die gute örtliche Organisation, lobte den reibungslosen Ablauf und die engagierte Teilnahme.

Vilshofener Anzeiger vom 31.10.2014

AH-Ausflug (03.-05.10.2014)

Selbstverständlich fand auch in diesem Jahr diese Kultveranstaltung statt. Als hätte er geahnt, welch herrliches Wetter uns erwarten würde, hat sich unser Chef-Organisator Hans Wimmer für das Ziel “Alpenhof” in Mühlbach am Hochkönig entschieden. Nur wer schon einmal bei Sonnenschein und angenehmen Wandertemperaturen am Fuße des Hochkönigmassives gewesen ist, kann unsere Gefühle nachvollziehen.

Aber der Reihe nach:
Für einige der 20 Teilnehmer/innen war die Aufbruchzeit (8.00 Uhr) noch nachtschlafend. Dass wir auf der Hinfahrt nicht ohne Einkehr an der Schokoladenfabrik in Grödig vorbeikamen, ist sicherlich auch den süßen Neigungen unseres “Alt-Präsidenten”  zuzuschreiben. Am ersten Nachmittag ließen wir es gemächlich angehen, wir wanderten vom Arthurhaus auf die Mitterfeldalm und genossen bei wunderschönem Blick Kaffee, Kaiserschmarrn, Strudel und andere “Bergversuchungen”. Der erste Abend ist erfahrungsgemäß immer “heftig”. Wir testeten unser Wissen um Titel und Interpreten von Musikhits und als Preis gab es Schokokügelchen, die – wie konnte es auch anders sein – von Dieter Langmeyer ausgegeben wurden.
Ohne spürbare Ausfälle wanderten wir am Samstag ab Arthurhaus den Vier-Hüttenweg. Einige von uns wollten noch höher hinaus und gingen in die Luft, besser gesagt in die Baumwipfel mittels Flying Fox.
Insbesondere am Samstag genossen wir bei Bierchen und Wein die Abendsonne auf den Ladenbänken unseres Quartiers. Schließlich galt es auch, den Flüssigkeitsverlust nach der Wanderung auszugleichen.
Der zweite Abend verlief relativ “kultiviert”, wir gingen “brav” zu Bett.
Ein besonders Highlight bot der Sonntag: Mit dem Lift fuhren wir auf die Steinbockalm bei Maria Alm. Dort fand gerade ein Berggottesdienst statt, weiter traten im Laufe des Tages heimische Musikanten und Goaßl-Schnoitzer auf. Es fiel schwer, die Heimfahrt anzutreten.
Wie jedes Jahr kehrten wir abends noch beim Bräu in Kößlarn ein, um den Ausflug mit einem Abendessen ausklingen zu lassen. Alle waren sich einig: Es ist nicht verkehrt, wenn unser Wimmer Hanse bereits jetzt mit der Organisation des Ausflugs 2015 beginnt.

Das Ausflugsziel:
Wenn das kein “gewaltiger” Anblick ist …

DSC01651Vor dem Abmarsch am Samstag.
Nicht auf dem Bild: die “fußkranke” Andrea Langmeyer und der Fotograph Alois Höng.

P1050085

Wäre der Gipfel nicht verhüllt gewesen, hätten wir ihn sicher bestiegen.

DSC01647Am Samstag:
nach 50 Tiefenmetern und ¼ Stunde Gewaltmarsch die erste Einkehr …

P1050083

Die “fliegenden Füchse” vor dem Start in die Baumwipfel.

DSC01660

Sauerei am Hochkönig oder die Einstimmung auf das Schweinefest.

P1050087